16 Jan

Prosegur erleichtert Münzgeldkreislauf für Kreditinstitute und Einzelhandel

Gestion de Efectivo 300x225

16/01/2015

  • Das Unternehmen setzt die Anforderungen der EU-Verordnung 1210/2010 erfolgreich um
  • Für Kunden stellt Prosegur eine individuelle Bargeldlogistik sicher

Ratingen, 16. Januar 2015. Seit dem 1. Januar 2015 sind laut EU-Verordnung 1210/2010 alle professionellen Münzrollenfertiger – zu denen auch Geld- und Wertdienstleister zählen – dazu verpflichtet, eingegangene Euro-Münzen auf Echtheit und Umlauffähigkeit zu überprüfen. Sichergestellt wird der Prozess durch den Einsatz von zertifizierten Münzsortiermaschinen, die ausschließlich von entsprechend geschultem Personal bedient werden dürfen. Die Einhaltung der EU-Richtlinie wird regelmäßig durch die Deutsche Bundesbank im Rahmen von Stichprobenkontrollen der eingezahlten Münzen und durch Audits in den Cash Centern überprüft. „Wir hatten uns frühzeitig mit den Auflagen auseinandergesetzt und in die Aufrüstung des Maschinenparks sowie in die Schulungen des Personals, die im Übrigen weit über die Anforderungen der Verordnung hinausgehen, investiert“, erläutert Geschäftsführer Dr. Lothar Thoma. „Daher gab es mit Inkrafttreten der Richtlinie zum Stichtag keine Umstellungen in den operativen Bereichen.“

Ebenfalls zum Jahreswechsel hat die Deutsche Bundesbank ihre Übergangsregelung für die sogenannten Normcontainer beendet. Normcontainer sind standardisierte Ein- und Auszahlungsgebinde für Münzgeld. Für jede der acht Münzstückelungen gibt es separate Normcontainer. Ihre Verwendung ist im Geschäftsverkehr mit der Bundesbank bereits seit 1. Januar 2011 verpflichtend, allerdings war es bislang übergangsweise möglich, gegen Gebühr auch andere als die vorgegebenen Gebindegrößen bei der Bundesbank abzugeben oder zu bestellen. Diese Möglichkeit besteht nun nicht mehr. Die acht Normcontainer der Bundesbank enthalten insgesamt 26.250 Münzrollen mit einem Gesamtgewicht von fünf Tonnen und einem Gegenwert von 314.000 Euro.

Prosegur ist als Geld- und Wertlogistiker für Kreditinstitute und Einzelhandel das Bindeglied zur Deutschen Bundesbank. Dadurch bleiben Kunden zum einen unabhängig von Normcontainern und können weiterhin individuell gewünschte Mengen und Stückelungen (mit der Rolle als kleinster Einheit) an Münzgeld bestellen. Tageseinnahmen zahlt Prosegur für seine Kunden in gewünschter Höhe und nicht nur im Umfang von Normcontainern zur Gutschrift auf das Hausbankkonto bei der Bundesbank ein.

Für Unternehmen und Kreditinstitute, die ihre Münzgeldbearbeitung bis dato in Eigenregie vorgenommen haben, hat Prosegur die Möglichkeit geschaffen, das Münzgeldhandling komplett auszulagern. Die Bearbeitung in den unternehmenseigenen Prosegur Cash Centern garantiert die Einhaltung der verordneten Prüfpflichten durch zertifizierte Prozesse und Maschinen sowie durch geschultes Personal und erspart so den Unternehmen die sonst notwendigen Investitionen und zukünftigen Fixkosten.