30 Jul

Prosegur steigert Umsätze um knapp 8 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro

Vigilancia_logo_uniforme

30/07/2015

  • Das Unternehmen hält seine Margen trotz eines ungünstigen makroökonomischen Umfelds aufrecht
  • Der Nettogewinn verbessert sich in der ersten Jahreshälfte um 17,3 Prozent auf 78 Millionen Euro

Madrid, 30. Juli 2015. – Prosegur, ein Weltmarktführer in der privaten Sicherheitsbranche, hat im ersten Halbjahr 2015 Umsätze in Höhe von 1,9 Milliarden Euro verzeichnet. Dieses Ergebnis kommt einer Steigerung von knapp 8 Prozent gegenüber demselben Vorjahreszeitraum gleich. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) beläuft sich auf 143 Millionen Euro, wohingegen der Gewinn nach Steuern 78 Millionen Euro beträgt. Dies entspricht einer Zunahme von 17,3 Prozent im Vergleich zu 2014.

Entwicklung nach Regionen
In Europa und im asiatisch-pazifischen Raum wurden Umsätze in Höhe von 779 Millionen Euro erwirtschaftet. Sie sind das Ergebnis einer guten Geschäftsentwicklung vor allem in Portugal, Spanien und Deutschland.

Aus Lateinamerika wird ein Umsatzplus von 13,7 Prozent gemeldet, was insgesamt Einnahmen in Höhe von circa 1,2 Milliarden Euro gleichkommt.

Spartenentwicklung
Prosegurs dauerhafter Schwerpunkt liegt auf Innovation, um seinen Kunden maßgeschneiderte spezialisierte Sicherheitslösungen bieten zu können. Hierfür ist das Unternehmen derzeit in drei Sparten aktiv: Integrierte Sicherheitslösungen mit den Unterbereichen Bewachung und Technologie, Geld- und Wertelogistik sowie Alarmanlagen.

In der ersten Jahreshälfte meldet der Bereich Integrierte Sicherheitslösungen Umsätze von 980 Millionen Euro. Die Sparte Geld- und Wertelogistik verzeichnet Einnahmen von 869 Millionen Euro, was einer Steigerung von 9,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Dabei haben die Umsätze in Europa und dem asiatisch-pazifischen Raum um 3,4 Prozent auf 260 Millionen Euro zugelegt, während die Umsätze in Lateinamerika um 12,4 Prozent auf 609 Millionen Euro anstiegen. Mit weltweit mehr als 400.000 installierten Alarmanlagen wuchs dieser Geschäftsbereich schließlich um mehr als 17 Prozent und verzeichnet Einnahmen in Höhe von 103 Millionen Euro.

Hohe Kreditwürdigkeit des Unternehmens
Prosegur wurde von der Ratingagentur Moody’s mit einem “Baa2 mit stabilem Ausblick” bewertet. Dies belegt die Zahlungsfähigkeit sowie die Stärke des Geschäftsmodells des Unternehmens. Die jüngste Bewertung von Moody‘s komplettiert das kürzlich von Standard&Poor’s vergebene “stabile BBB”.