19 Okt

Einmalcodesystem zur elektronischen Steuerung von Schlössern für höchste Sicherheit

Insys microelectronics

19/10/2017

  • Einmalcodesystem optimiert Sicherheit der Schlosssysteme, reduziert administrativen Aufwand und spart Kosten bei Kreditinstituten und im Handel
  • Prosegur steuert über unternehmenseigene Plattform CLAVIS das Zugriffsmanagement, die Schlösser kommen von INSYS locks
  • Mehrstufiges Identifikationsverfahren reizt Sicherheitsmöglichkeiten der weitverbreiteten Hochsicherheitsschlösser von INSYS locks optimal aus

Ratingen, 19. Oktober 2017. – Prosegur, führender Dienstleister im Bereich Bargeldlogistik, und INSYS locks, führender Technologiepartner für intelligente Schlosssysteme für Banken und Handel, kooperieren im Bereich elektronischer Schlösser für Wertbehältnisse. Dazu zählen vor allem Geldautomaten und Tresore. Damit bieten sie Unternehmen mit größeren Bargeldbeständen, zum Beispiel Kreditinstituten, eine Lösung für höchste Sicherheit an. Prosegur übernimmt dabei die Schlosssteuerung und -verwaltung der weitverbreiteten Hochsicherheitsschlösser von INSYS locks.

Einmalcodesystem beseitigt Sicherheitsrisiken herkömmlicher Schlosssysteme

In zahlreichen Kreditinstituten kommen noch herkömmliche Schlösser zum Einsatz, die durch Schlüssel oder Zahlencodes gesichert sind. Dieses System bietet jedoch keinen ausreichenden Schutz und erhöht das Risiko, dass sich Unbefugte Zugriff verschaffen könnten – gerade vor dem Hintergrund, dass die Wertbehältnisse von mehreren Mitarbeitern, intern und von beauftragten Dienstleistern wie Bargeldlogistikern, geöffnet werden. „Elektronische Schlösser mit Zugriffsmanagement von Prosegur garantieren eine lückenlose Dokumentation, die im Schadens- und Versicherungsfall Haftungsfragen eindeutig beantwortet“, sagt Heath White, Geschäftsführer Prosegur Cash Services Germany. „Diese Dokumentation stellt dar, wer zu welchem Zeitpunkt für wie lange das Gerät bedient hat. Somit lässt sich jeder Vorgang unzweifelhaft einem bestimmten Mitarbeiter zuordnen.“ Das spart den administrativen Aufwand für Dokumentation und Revision.

Besonders sicher macht die elektronischen Schlösser mit Einmalcodesystem das bis zu fünfstufige Identifikationsverfahren. Es kombiniert verschiedene Identifizierungsmöglichkeiten wie feste PIN, zum Beispiel durch den örtlichen Filialleiter, individuelle Personalnummer, persönliche PIN und Einmalcode. Ein Einmalcode ist eine bestimmte Zahlenkombination, die das System hinter den Geldautomaten und Einzahlungstresoren errechnet. Der Code ändert sich mit jedem Vorgang und wird nach einem bestimmten Zeitraum ungültig. Bei Manipulationsversuchen sperrt das Schloss sofort. Prosegur steuert das Zugriffsmanagement über die unternehmenseigene Plattform CLAVIS. Der Prozessablauf lässt sich flexibel an den individuellen Sicherheitsanforderungen des Kunden ausrichten. So ermöglicht das System beispielsweise eine zeitliche Steuerung der Schlösser oder einen Mischbetrieb, bei dem Mitarbeiter sowohl der Bank als auch eines Wertdienstleisters Zugriff haben. Das ist für die Notfallplanung besonders wichtig. „CLAVIS genügt höchsten Sicherheitsstandards und sorgt dafür, dass die Sicherheitsmöglichkeiten der Schlösser von INSYS locks optimal ausgereizt werden“, führt Heath White aus.

Bereits 10.000 Einmalcode-Schlosssysteme durch Prosegur in Deutschland implementiert

Für Kreditinstitute besonders wichtig: Das Einmalcode-Schlosssystem macht Störungen im Prozess durch fehlerhafte Mitarbeitereingabe unmöglich. Zudem ist es aufgrund redundanter Auslegung ausfallsicher und somit ohne jede temporäre Einschränkung verfügbar.

Prosegur hat eine Abteilung für diese sicherheitssensible Anwendung aufgebaut und schult die eigenen Mitarbeiter, die beim Kunden das System bedienen, regelmäßig. Aktuell steuert die Abteilung bereits rund 10.000 dieser Einmalcode-Schlosssysteme der Hersteller Gunnebo, Kaba Mas, Sargent and Greenleaf sowie Lock Your World, mit denen Prosegur neben INSYS locks in ganz Deutschland zusammenarbeitet. Installation und Konfiguration beim Kunden erfolgen unkompliziert, bestehende Schlösser lassen sich nachrüsten.

Für die Finanzierung der Schlösser bietet Prosegur unterschiedliche, an den Kundenwünschen ausgerichtete Zahlungsmodelle an: So können Kunden die Schlösser über Prosegur beziehen und einmalig oder in monatlichen Raten begleichen.

Neben Kreditinstituten ist das elektronische Schlosssystem per Einmalcode für den Handel interessant. Denn auch hier sind größere Bargeldbestände zu sichern. Darüber hinaus kann Prosegur die Technik auch an ein Zutrittskontrollsystem koppeln, etwa bei besonders sicherheitssensiblen Bereichen.